(NF) Das ursprünglich für Freitagabend angesetzte Derby des Leichlinger TV beim TuS Opladen muss abgesagt werden. Der Grund: Im Team des Drittligisten aus der Blütenstadt gibt es einen bestätigten Corona-Fall. Daneben weisen auch weitere Spieler Covid19-Symptome auf. Weil der erkrankte Akteur noch am vergangenen Wochenende direkten Kontakt zum gesamten LTV-Kader hatte, gelten alle Teammitglieder als Kontaktpersonen der Klasse 1. Entsprechend reagierte der Deutsche Handball-Bund (DHB) entsprechend der Regularien, nach denen sechs angeordnete Quarantäne-Fälle vorliegen müssen, mit einer Absage der Partie. 

Einige Personen aus dem LTV-Team und -Umfeld ließen sich bereits testen, während sich Trainer, Betreuer und übrige Spieler zeitnah ebenfalls Tests unterziehen werden. Alle potenziell Betroffenen haben sich bereits in Quarantäne begeben. Sollte es infolge der Testergebnisse tatsächlich zu der zweiwöchigen Quarantäne kommen, würde auch die Heimpremiere der Schützlinge von LTV-Trainer Lars Hepp am 16. Oktober gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden wohl nicht stattfinden können.