(NF) Am Samstag (19 Uhr) kommt es in der Sporthalle Auf dem Schulberg in Burscheid für den Leichlinger TV zum ersten Derby der laufenden Drittliga-Spielzeit. Denn am 7. Spieltag ist der Longericher SC zu Gast beim Team von LTV-Trainer Lars Hepp. Dabei versprechen der bisherige Saisonverlauf sowie die aktuelle Tabellenkonstellation für zusätzliche Spannung. Denn während die Kölner, die vor der Saison als Spitzenteam eingeschätzt wurden, nach einem Fehlstart mit 0:8-Punkten nun langsam ins Rollen kommen, verpassten die Blütenstädter es zuletzt, noch besser als mit den derzeitigen 6:6-Zählern dazustehen. Beide Teams trennen derzeit nur zwei Punkte sowie ein Tabellenplatz voneinander.

„Der LSC kommt nach zwei Siegen mit Rückenwind und will sicher bei uns den nächsten Sieg holen. Wir sind nach unserer zuletzt schwachen Vorstellung in Essen und aufgrund unserer Verletzten sicher der Außenseiter“, sagt LTV-Co-Trainer Achim Symannek, der es aber positiv sieht: „Wir haben nichts zu verlieren, wollen alles raushauen und schauen, was geht.“ 

Personell ist die Situation bei den Gastgebern allerdings alles andere als optimal. Zwar kehren Simon Hüttel und Thomas Bahn wohl zurück in den Kader. Jedoch ist der Einsatz von Lennart Mentges weiter fraglich und David Ferne sowie Tobias Weiler fallen aus. Dazu schlugen sich einige Spieler unter der Woche mit Erkältungen herum.