(NF) Nach etwa einem Jahr unfreiwilliger, da pandemiebedingter Wartezeit wird es für den Leichlinger TV sportlich wieder ernst. Endlich, möchte man sagen. Denn am Samstagabend (19.30 Uhr) gastieren die personell weitgehend neuformierten Blütenstädter in der Staffel D der 3. Liga beim Top-Team SGSH Dragons. „Schalksmühle-Halver ist klarer Favorit. Wir müssen uns spielerisch noch weiter finden. Dennoch freuen wir uns natürlich auf die Saison“, sagt LTV-Co-Trainer Achim Symannek.

Zusätzlich zu der aufgrund der Corona-Pandemie und des Hochwassers in Leichlingen erschwerten Saisonvorbereitung muss sich die junge Mannschaft um LTV-Trainer Lars Hepp zum Saisonauftakt auch noch mit Personalproblemen herumschlagen. So werden Zulauf, Hüttel, Linnemannstöns und Symannek verletzungsbedingt nicht auflaufen können. Zudem sind die Einsätze von Natzke, Swiedelsky und Blum fraglich. „Damit werden wir wohl sowohl Links- als auch Rechtsaußen nicht in gewohnter Besetzung spielen können. Das macht es natürlich nicht einfacher“, sagt Achim Symannek, der hofft, dass die junge Mannschaft gegen die hoch favorisierten Gastgeber nicht zu großen Respekt zeigt und ihr Potenzial abruft.

Das Spiel ist auf Sportdeutschland im Livestream zu sehen.