(NF) Der dritte Neuzugang des Leichlinger TV für die kommende Spielzeit ist unter Dach und Fach: Der Handball-Drittligist verpflichtete unlängst Ex-Zweitliga-Spieler Thomas Bahn (Bildmitte). Der 30 Jahre alte abwehrstarke Rückraumakteur wechselt von Nordrhein-Regionalligist SG Ratingen in die Blütenstadt und ist nach Jan Speckmann und Felix Barwitzki die nächste Verstärkung für die Mannschaft von LTV-Trainer Lars Hepp (rechts im Bild).

„Wir freuen uns sehr, dass Thomas Bahn zu uns wechselt. Er ist ein erfahrener Rückraumspieler, der zudem sehr abwehrstark ist. Er wird unserer jungen Mannschaft mit Sicherheit sehr gut tun“, freut sich Elmar Müller, der sportliche Leiter der Leichlinger. Vor seiner Station bei der SG Ratingen spielte Bahn einige Jahre beim Neusser HV in der 3. Liga und beim insolvent gegangenen HC Rhein Vikings in der zweiten Handball-Bundesliga.

„Ich habe in den Gesprächen mit den Verantwortlichen des LTV schnell ein sehr gutes Gefühl bekommen und möchte dabei helfen, dass hier wieder etwas entsteht. Ich konnte mich sofort mit den Zielen und dem Verein identifizieren. Es wäre natürlich toll, wenn wir vielleicht sogar sportlich an vergangene Zeiten anknüpfen können. Auch wenn das sicher nicht von heute auf morgen geht“, sagt Bahn, der sich schon auf die ersten Einheiten mit seinem neuen Team freut, sobald dies die Covid19-Pandemie zulässt. „Ich kenne einige der Jungs schon aus der Vergangenheit und bin mir sicher, dass wir in der Liga eine ordentliche Rolle spielen können.“