(NF) „Nach der Niederlage und unserer schwachen Vorstellung am letzten Spieltag sind wir natürlich auf Wiedergutmachung aus“, sagt Achim Symannek, Co-Trainer des Leichlinger TV. Der Handball-Drittligist tritt am Samstagabend (19.45 Uhr) beim noch punktlosen TuS Volmetal an. Dabei wird der LTV – wie wohl auch bis auf weiteres – auf Abwehrchef Thomas Bahn verzichten müssen. Der abwehrstarke Rückraumspieler hat sich im Heimspiel gegen die SG Menden-Sauerland eine Kapselverletzung im Knöchel zugezogen. Ob Rekonvaleszent Kris Zulauf wieder einsatzfähig ist, ist noch offen.

„Wenn wir beim TuS etwas holen wollen, wird es ein ganz hartes Stück Arbeit. Die Volmetaler wollen mit dem Heimvorteil die ersten Punkte holen“, glaubt Symannek: „Wir müssen voll dagegen halten, weniger Fehler machen als zuletzt und dann schauen, was am Ende dabei herumkommt.“

Das Spiel wird wie gewohnt auf Sportdeutschland.tv übertragen. Mit 4,50 Euro als Streaminggebühr kann dabei der LTV finanziell unterstützt werden.