(NF) „Wir werden auf der Hut sein, wollen aber unbedingt die nächsten beiden Punkte holen“, sagt Achim Symannek, Co-Trainer des Leichlinger TV, vor dem Drittliga-Gastspiel der Blütenstädter bei der bislang noch punktlosen Reserve von TuSEM Essen (Sonntag, 17 Uhr).

Um den dritten Erfolg in Serie einzufahren, müsse der LTV vor allem auf das Tempospiel der Essener achten. „Das ist eine junge Mannschaft, die mit etwas mehr Glück durchaus auch schon den einen oder anderen Punkt hätte holen können. Wir sind gewarnt und haben Respekt vor dem Gegner“, sagt Symannek. Ob die zuletzt verletzt fehlenden Abwehrasse Lennard Mentges und Thomas Bahn schon gegen den TuSEM in den Kader zurückkehren können, ist fraglich.

Ebenfalls unglücklich mit Blick auf das Gastspiel in Essen war der Verlauf der Trainingswoche. „Wir konnten nicht mehr in Leverkusen trainieren, konnten aber immerhin für zwei Einheiten nach Witzhelden ausweichen. Wie wir das in den kommenden Wochen lösen und womöglich noch eine dritte Einheit abhalten können, steht noch nicht fest“, erklärt Symannek.