(NF) Am Freitagabend feierten die Handballer des Leichlinger TV eine gelungene Saisoneröffnung. Vor knapp 40 Besuchern – aufgrund der Corona-Beschränkungen konnten ausschließlich Dauerkarteninhaber und Vereinsmitglieder dabei sein – setzte sich der Drittligist mit 35:21 (15:11) gegen den ambitionierten Nordrhein-Regionalligisten HC Gelpe/Strombach durch und bot im letzten Test vor Saisonstart vor allem im zweiten Spielabschnitt eine starke Vorstellung. Dabei fehlten Kaan Taymaz, David Ferne, Moritz Barwitzki, Fynn Natzke und Kevin Symannek gleich fünf Akteure im Kader von LTV-Trainer Lars Hepp. „Das war alles in allem ein gelungener Auftritt, der Mut macht. Die Mannschaft hat gezeigt, welches Potenzial in ihr steckt. Natürlich wird es aber dennoch etwas dauern, bis sich unsere neu formierte Truppe vollends eingespielt hat. Wir müssen Geduld haben“, sagte Co-Trainer Achim Symannek. Die Saisoneröffnung fand in der Sporthalle Witzhelden statt. Aufgrund der Hochwasserschäden wird die Sporthalle Am Hammer noch länger als Heimspielstätte der Blütenstädter nicht zur Verfügung stehen. Für die Heimspiele in der dritten Liga weicht der LTV daher bis auf weiteres in die Sporthalle Auf dem Schulberg in Burscheid aus.